Unternehmenskultur

Wie die Fische und das Wasser

Unser Umgang mit Kultur ist weitgehend unbewusst. Obwohl wir ständig damit zu tun haben. Kultur ist der Kontext, der es uns überhaupt erst ermöglicht, Erfahrungen zu machen, sie zu beschreiben und einzuordnen. Vereinfacht ausgedrückt erschaffen wir uns auf diesem Boden unsere kollektive Wirklichkeit. Oder den collective dream… Unternehmen kranken, wenn Kulturentwicklung nicht ernst genommen wird. Das betrifft nicht nur Konzerne, sondern auch Kirchen, NGO’s und Verbände, Gemeinden etc. Dazu einige Symptome:

  • destruktive Verhaltensmuster bleiben unerkannt oder werden wieder besseren Wissens aufrecht erhalten
  • Organisationen ergehen sich in Widersprüchen über das, was sie wertschätzen und das, was de facto getan wird
  • Leistungsträger verlassen das Unternehmen, weil sie instinktiv spüren, dass ihre Werte nicht auf Resonanz in der Unternehmenskultur treffen,
  • Change Prozesse kommen nicht von der Stelle, weil die eigentliche Strömung im Unternehmen in eine andere Richtung geht.
  • Unternehmen verlieren an Anziehungskraft und können trotz erheblichem Aufwand Leistungsträger nur schwer halten, keinen qualifiziertem Nachwuchs bekommen oder gute Verträge mit Lieferanten…

in a nutshell

Kultur im Unternehmen ist die Summe aller Erwartungen, ein “set of expectations”, die Menschen haben über “the way, things are done around here” also die Art, wie man “das hier so macht”.

Kultur beinhaltet auch den ungeschriebene Code über das, was jemand braucht um “Einer von uns” zu werden. Kultur ist nichts vorgegebenes. Sie entwickelt sich aus verbalen und non-verbalen Botschaften, die die Mitglieder einer Gruppe senden und empfangen über das, was wertgeschätzt wird und wie man sich zu verhalten hat.

Diese Botschaften kommen in ihrer klarsten und lebendigsten Form von der Führungsebene. Das Verhalten der Führungskräfte und ihre Entscheidungen sind immer eindeutige Hinweise darauf, was von Menschen die die Macht haben – und die, die dafür qualifizieren wollen- erwartet wird.


Conscious Culture

ist der Versuch, Kultur so weit wie möglich ins Bewusstsein zu holen und für die erfolgreiche Gestaltung von Unternehmen zu nutzen. Das ist eine persönliche Herausforderung. Für Führungskräfte, Organisationsentwickler und Strategen. die sich allerdings vielfach bezahlt macht.

Die Kultur eines Unternehmens ist –integral gesprochen- DER Quadrant, der die gesamte Performance am nachhaltigsten verbessern kann. Und auch am meisten behindert. Hier liegt der größten Hebel wenn es um erfolgreiche Veränderung geht. Für Führungskräfte heisst dies:

  • die Kraft einer ausgerichteten Kultur überhaupt zu würdigen
  • in den Planungsprozesse mit einzubeziehen
  • Hindernisse bei der Entfaltung einer ausgerichteten Kultur zu identifizieren und zu beseitigen
  • einen Prozess der ständigen Ausrichtung und Neuausrichtung zu initiieren.
  • bewusste Entscheidungen zu treffen, die die Kraft der Kultur nutzen
  • nicht gegen sondern mit der Kultur eines Unternehmens zu arbeiten
  • sich einordnen statt überzuordnen – was vielen Führungskräften immer noch extrem schwer fällt
  • bewusste Herausforderungen zu kreieren die die Grenzen der Unternehmenskultur erweitern und Stagnation verhindern


Die Kraft einer klaren, ausgerichteten Kultur nutzen

Conscious Culture Program

Licht ins Dunkel bringen

Zuerst einmal anerkennen, dass es da einen Faktor im Unternehmen gibt, der sich nicht so ohne Weiteres erschließt.

Wahrnehmen, was wirklich ist

Kultur ist nichts Theoretisches. Es ist das lebendige Beispiel dafür, was man/frau tun muss um:

  • dazu zu gehören
  • wahrgenommen zu werden
  • Anerkennung zu bekommen
  • Karriere machen zu können.

Hindernisse abbauen

wenn es gelingt, die kulturelle Energie eines Unternehmens frei zu setzten, macht sich das an den unmöglichsten Stellen bemerkbar. “Passion & Purpose” sind nicht nur ansteckend und für alle Beteiligten inspiriend, sondern führen auch zu verblüffenden, non linearen Veränderungen und Erfolgen.

Changing the Currents - Den Strom verändern

Kultur direkt zu verändern ist nahezu unmöglich. Kultur ist ein sichtbares Ergebnis des “Wir” im Unternehmen. Diese sogenannte Interpersonelle- oder Beziehungsebene können wir in unserer Arbeit sehr wohl adressieren und stärken. Besonders unsere Trainings und Retreats basieren darauf. Unsere Arbeit kann dazu führen, dass der Strom sich in ausgesprochen kurzer Zeit verändert und manchmal sogar komplett die Richtung wechselt. Darauf sind wir ein klein bisschen stolz, denn das kann nicht jeder…