… die sich vielleicht sogar ergänzen. Bildung und die Entwicklung von Kindern ist ja hier die Domäne von Gerald Hüther. Dessen Engagement ich schätze und trotzdem immer wieder kritisch sehe. Gehirnforscher zu sein ist einfach nicht die Legitimation um zu allem und jedem zu sagen wie “es” ist oder sein sollte. Integral gesehen ist Neurobiologie nur ein Teil des Ganzen und dem fehlt -auch bei Hüther – die Tiefe und für mich damit in vielen Fällen auch die Autentizität.

Seth Godin erlebe ich immer wieder als mutigen Quer- und Vordenker und schätze seinen Einfluss und Engagement. Er hat eine mehr systemische Perspektive und ist in seiner Art einfach brilliant…

Hier können Sie selber vergleichen. Nebenbei: beide haben Recht: die Ausbildung der Kinder ist die nobelste Pflicht des Staates -neben der, das Alter zu ehren … –

Hier das Projekt von Seth Godin. Es gibt ein dickes Manifest dazu. Ted Beiträge sind übrigen in sehr viele Sprachen übersetzt  – einfach bei den Untertiteln schaun…