PROPRIOZEPTION STATT GRÜBELN ….

Pause für den Verstand. Hände Füße. Spüren. Nutzen sie die Zeit beim Meeting, beim Anstehen in der Kantine (bitte nicht beim Autofahren) beim Gehen, beim Sitzen in Pausen… auf eine spielerische Weise um in Kontakt mit ihren Händen und Füssen zu kommen. Entwickeln sie ein Gespür dafür, wie sich Wärme, Kälte an diesen exponierten Körperstellen zeigen und wahrnehmen lassen. Je differenzierter desto besser. Ein Beispiel: Wir tendieren dazu zu sagen: “Ich habe kalte Hände”.” Das ist der erste Schritt. In dieser Übung dürfen sie das weiter erforschen: ist die linke Hand genauso kalt wie die rechte? Welche ist wärmer? Ist die Hand gleichmäßig warm/kalt oder gibt es bestimmte Bereiche die wärmer/kälter sind. Wie ist die Temperatur an den Handinnenflächen, wie an den Außenseiten? Wie verhält sich das mit den einzelnen Fingern. Entdecken sie – z.B. die Zwischenräume zwischen den einzelnen Fingern, den Luftzug, die Handgelenke… Machen sie keine Wissenschaft daraus, bleiben sie neugierig und spielerisch und gehen sie so oft wie möglich in diese Erfahrung des Spürens. Wärme / Kälte ist eine Möglichkeit, wenn sie dranbleiben werden sie noch viele andere komplementäre Qualitäten entdecken, die sie spürend erfahren können.

 

Den Kreislauf unterbrechen

Untersuchen Sie dann, welche Wahrnehmungen sie in den unterschiedlichen Situationen haben und bleiben sie für den Anfang in dem gewohnten Bereich Hände/Füße. Fangen sie langsam an auch die Veränderungen bei Anspannung- Angst- und Stress Zuständen zu registrieren und zu identifizieren. Mit zunehmender Übung wird ihnen das immer schneller und differenzierter in der Wahrnehmung gelingen. Machen sie bitte ihre eigenen Erfahrungen mit dieser sehr einfachen aber dennoch ziemlich anspruchsvollen Übung. Geben sie sich Zeit und vielleicht entdecken sie, wie sich allein dadurch ihr Umgang mit sich anstrengenden Situationen verändert.

 

Beachten sie bitte, dass sie bei körperlichen Beschwerden immer einen Arzt aufsuchen sollten. Und natürlich auch, dass unsere Experimente zu Self Improvement nichts daran ändern, dass es schädliche oder maligne Systeme in Beruf oder Partnerschaft gibt, die man/frau am besten verlassen sollte.

 

Deepak Chopra hat es in der ihm eigenen, smarten Art in 3 Sekunden formuliert:

stress is the perception of physical or psychological threat. Stop & observe what is happeneing in your body, detach from your automatic responses, think of LOVE.